Sauerkrautexperimente, Grundrezept

Mein heutiger Beitrag beschäftigt sich nicht mit einem warmen Sauerkrautgericht, sondern mit dem "rohen" Sauerkrautprodukt. Ich hatte über Jahre immer wieder Versuche unternommen, Sauerkraut selbst herzustellen. Dieses gelang mir mal besser, mal schlechter. Im vergangenen Herbst habe ich etwa zeitgleich mit meinen ernsthafteren Kimchi-Experimenten auch angefangen, mich ernsthaft mit der Sauerkrautherstellung zu beschäftigen. Es ging... Weiterlesen →

Chutney-Experiment (mit Aprikosen)

Was macht man mit einer sich plötzlich manifestierenden Ladung Fallobst? So ganz korrekt ist die Bezeichnung "Fallobst" für die Aprikosenladung, mit der ich mich am Mittwoch konfrontiert sah,  zwar nicht, den Zustand kann ich damit aber wohl am besten beschreiben. Die sehnsüchtig von mir erwartete Ernte eines adoptierten Aprikosenbaums kam bei mir an und mehrere... Weiterlesen →

Erdbeermilch

Der geneigte Leser wird sich vielleicht fragen, warum es für etwas so banales wie eine Erdbeermilch eines Rezeptes bedarf. Und natürlich bedarf es dafür keines Rezeptes, wenn man denn weiß, was man tut. Ich muss allerdings zugeben, dass ich, um zu verstehen, was an einer Erdbeermilch toll sein kann, tatsächlich um die halbe Welt fliegen... Weiterlesen →

Grüner Borschtsch (Зелёный борщ)

Das heutige Rezept ist eine von mir entwickelte Variante/Abwandlung eines klassischen Gerichtes der russischen Küche. Wer sich mit der russisch-sowjetischen Küche nicht tiefgreifend auskennt, wird jetzt sicher sagen: "Warum ist die Suppe nicht rot? Borschtscht ist doch ganz klar immer eine rote Suppe aus roten Beeten!". Wer sich gut mit der russisch-sowjetischen Küche auskennt, wird... Weiterlesen →

Falafel

Heute möchte ich eine Lanze für Falafel brechen. Ich verspreche euch eines: wenn ihr eingeweichte Kichererbsen nehmt (ungekocht, nicht aus der Dose), diese durch einen Fleischwolf dreht, mit genügend frischen Kräutern versetzt und das Ganze dann vernünftig frittiert - diese Falafel werden nahezu alles, was sonst unter diesem Namen angeboten wird, ganz weit in den... Weiterlesen →

Notfall – Apfeltarte

Zugegeben, Äpfel im April (als dieses Rezept entstand) oder nun im Mai (wenn es das Licht der Welt erblickt) widerspricht meiner Bestrebung, Lebensmittel möglichst saisonal zu verwenden. Aber wie gesagt: es war ein Notfall. Am Sonntagnachmittag musste dringend - sozusagen notfallmäßig - irgend etwas Süßes auf den Tisch. Und dann lag da in einer Kühlschrankschublade... Weiterlesen →

(American) Pancakes / Oладьи

Es herrscht eine gewisse Einigkeit darüber, dass American Pancakes fluffig sind und mit Ahornsirup übergossen verzehrt werden. Hierzulande sehen sie leider häufig anders aus. Manchmal kaum dicker als Crepes. Und selbst in Hotels mit vollautomatischen American-Pancake-Maschinen am Frühstücksbuffet sucht man Ahornsirup unter Umständen vergebens. Einen noch größeren Schock verleiht einem die Recherche nach Pancake-Rezepten in... Weiterlesen →

Hähnchenfrikassee – Resteverwertung de Luxe

Ich habe vor Jahren einen Beitrag geschrieben zu Gründen, warum ich ganze Hähnchen kaufe und Hühnerbrühe koche. Den dort von mir erwähnten Stadthofladen gibt es leider seit längerem nicht mehr, den lokalen Hof mit freilaufenden Gockeln gibt es allerdings weiterhin und die Gockel finden den Weg zu mir jetzt auf anderen Wegen. Beim Brühenkochen stellt... Weiterlesen →

Eine WordPress.com-Website.

Nach oben ↑