Hähnchenfrikassee – Resteverwertung de Luxe

Ich habe vor Jahren einen Beitrag geschrieben zu Gründen, warum ich ganze Hähnchen kaufe und Hühnerbrühe koche. Den dort von mir erwähnten Stadthofladen gibt es leider seit längerem nicht mehr, den lokalen Hof mit freilaufenden Gockeln gibt es allerdings weiterhin und die Gockel finden den Weg zu mir jetzt auf anderen Wegen. Beim Brühenkochen stellt sich mir immer wieder die gleiche Fragen: was mache ich … Hähnchenfrikassee – Resteverwertung de Luxe weiterlesen

Nachgebacken: Florence-style Schiacciata von Mandy (Lady&Pups)

Dem Blog von Mandy Lee Lady&Pups folge ich schon seit längerem. Ihre Rezepte lesen sich immer spannend und sind meist eigenwillige Eigenkreationen. Auch wenn ich ihre Kreationen zu einem großen Teil gerne essen würde, hatte ich bisher noch nichts nachgekocht oder nachgebacken: die Rezepte wirkten auf mich meist etwas kompliziert. Dieses Mal war es anders. Ihr aktuelles Rezept ist ein Fladenbrot/Sandwichbrot: Schiacciata. Ich kannte dieses … Nachgebacken: Florence-style Schiacciata von Mandy (Lady&Pups) weiterlesen

Madeleines

Zugegeben, ich war noch nie in Commercy und habe auch Die Suche nach der verlorenen Zeit nie gelesen. Madeleines sind mir aber schon verschiedentlich in meinem Leben begegnet. Und meistens fand ich sie sehr lecker. In der letzten Zeit ist mein Blick in den Koch- und Back-Zubehör-Geschäften häufig auf Madeleines-Formen gefallen, letztendlich habe ich mir tatsächlich eine gekauft. Also suchte ich nach einem Rezept und … Madeleines weiterlesen

Kimchi-Pfannkuchen

Ein Kimchi-Pfannkuchen ist schnell und einfach zuzubereiten und dabei super lecker. Es kann zu jeder Tages- und Nachtzeit zubereitet und konsumiert werden (vom Frühstück bis zum Betthüpfer am sehr späten Abend). In der Zubereitung ähnelt er sehr dem von mir vor Ewigkeiten geposteten Eierfladen-Rezept. Für diesen Pfannkuchen eignet sich vor allem saures/altes Kimchi aus Chinakohl, dabei muss es aber nicht unbedingt Dauer-Kimchi sein: ein zunehmend … Kimchi-Pfannkuchen weiterlesen

Kimchiexperimente 1: frisches Kimchi

Auch wenn ich keinen koreanischen Background habe, versuche ich mich seit längerem immer wieder an der Herstellung von Kimchi. Der Erfolg war durchwachsen. Einen richtigen Dämpfer erfuhr meine Experimentierfreude allerdings im Herbst vor 2 Jahren: Ich hatte erstmals eine größere Menge hergestellt, die für Monate reichen sollte. Nachdem zunächst alles wie geplant lief, postete ich sogar euphorisch einen Beitrag dazu. Als mir das Ganze einige … Kimchiexperimente 1: frisches Kimchi weiterlesen

Макароны по флотски – Makarony po flotski

Warnung an alle Italiener und sonstige Menschen mit italienischen Seelen: bitte sofort wegklicken oder auf eigene Gefahr weiterlesen. Ich übernehme keine Verantwortung für eventuelle Herzinfarkte oder sonstige gesundheitliche Schäden, die das Lesen dieses Rezeptes zur Folge haben könnten. Dies ist ein Rezept aus der russisch-sowjetischen Alltagsküche. In wörtlicher Übersetzung heißt das Rezept Makkaroni nach Flotteart. In meiner Kindheit wurde als Fleischkomponente für dieses Gericht gerne … Макароны по флотски – Makarony po flotski weiterlesen

Hilda-Brötchen

Diese doppelten Kekse mit Marmeladenfüllung haben unzählige Namen. Hildabrötchen und Pfauenauge sind die gängigsten, die ich kenne. Das erste Mal gebacken habe ich sie vor etwa 18 Jahren: eine Freundin wollte sie unbedingt backen, wusste aber nicht wie. Ich mochte die Plätzchen zwar sehr, hatte aber auch kein Rezept und keine diesbezügliche Backerfahrung, also habe ich mich umgehört und dieses Rezept der angeheirateten Verwandtschaft ausfindig … Hilda-Brötchen weiterlesen